Die Erdbeer-Mascarpone-Tarte ist wunderbar leicht und frisch. Irgendwie wie ein grosses Erdbeer-Törtchen. Es passt perfekt als Abschluss eines feinen Grill-Abends.

Teig

200 g Weissmehl

50 g Zucker

wenig TL Salz

50 g kalte Butter, in Stücken

80 g Rahmquark

1 Ei, verklopft

1 Bio-Zitrone, wenig abgeriebene Schale und 2 EL Saft

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand zu einer krümeligen Masse verreiben. Quark, Ei, Zitronenschale und -saft beigeben, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten, flach drücken. Teig zwischen zwei Backpapieren auswallen, mit dem unteren Backpapier in das Blech legen. Boden mit einer Gabel dicht einstechen, ca. 30 Min. kühl stellen.

Blindbacken ca. 25 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens blind backen. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Füllung & Belag

250 g Mascarpone

3 EL Zucker

2 TL Vanillepaste

2 dl Halbrahm

250 g Erdbeeren, in Scheiben

Mascarpone, Zucker und Vanillezucker verrühren. Rahm beigeben, mit den Schwingbesen des Handrührgeräts knapp steif schlagen. Kühlstellen, bis zum Servieren. Dann Masse auf dem Tarteboden verteilen, Erdbeeren darauf verteilen.